abschiedstrauer.de

Zur Startseite

Vorher

Am Sterbebett

Traueranzeigen

Trauersprüche

Trauergespräch

Kinder dabei

Ablauf Trauerfeier

Feier mitgestalten

Musikalisches

Musik

Lieder / Gesang

Lesungen zu Liedern

Texte / Gebete

Ich gehe für immer

Du gingst fort

Ich tröste dich

Gedichte

Geschichten

Engeltexte

Bibellesung

Psalmtexte modern

Gebete

Fürbitten

Wünsche / Segen

Texte anhören

Am Grab

Reden / Symbole

Trauerreden

Meditationen

Symbole / Zeichen

Nachher / Erinnerung

Danksagungen

Totengedenken

Trauerartikel

Das Abschiedsbuch

Geschenkbücher

Grafiksammlung

Engelkarten

Trauershop

Ein Angebot von Dipl.-Päd. Pfr. Frank Maibaum  © 2010 www.frank-maibaum.de  /  Stand: 28.10.2014   Impressum  /  Urheberrecht

 

Dieses Kapitel ist in Bearbeitung

Aus diesem Buch stammen die Texte und Informationen dieser Website:

Blick ins Buch

 

> Zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

Reden / Symbole / Symbole - Zeichen - Seite 1                    > zur Startseite

In den nächsten Tagen fertig

Symbole

Zu den Symbolen noch beachten: Praxisbuch Trauerfeier

Osterkerze

Bei katholischen Beerdigungen wird die Osterkerze an einem gut sichtbaren Platz in der Trauerhalle oder Kirche stehen. Sie soll den Zusammenhang zwischen Taufe, Sterben und Auferstehung des Verstorbenen mit der Auferstehung Christi symbolisch verdeutlichen.

Kreuz,

Palme,

Anker,

Sonne,

Schiff,

Rose,

Ring

Blumen

Calla

Baum

Blumen

Engel

Kerze

Kranz

Stein

Taube

 

Taufkerze

Bei der Beisetzung ist auch gut, wenn die Verbindung von Taufe und Tod deutlich wird. So finden wir in den Liturgien der amerikanisch lutherischen Kirche, (Kirche als Familie, Reihe Gottesdienst Nr. 6) finden wir folgenden Text, den der Pfarrer dort indirekt spricht, wenn er an den Sarg tritt: Durch die Taufe haben wir teil an dem Tod Christi durch seine Auferstehung haben wir neues Leben. Am Tag seiner Taufe hat NN Christus angezogen. Am tag der Wiederkunft Christi möge er umfangen sein von seiner Herrlichkeit. Gemeinde: Christus ist gestorben, Christus ist auferstanden Christus wird wiedergekommen.

Ein Tuch über dem Sarg

In Amerika ist auch wichtig der Gebrauch des Bartuches. Das ist das Tuch an der Bare. Und den Brauch der Osterkerze. Beide gehören zu festen Symbolen bei der Bestattung.

Kreuz - Kreuzesformen

Danken und Denken in der Stille (Seite 60 – Welches Buch? Bestattung?)

 

Symbolhandlungen

Der endgültige Abschied ist ein zu tiefst erschütterndes Ereignis. Es ergreift nicht nur den Verstand der Menschen. Daher dürfen nicht nur Worte die Abschiedsfeier bestimmen. Auch Gegenstände und Handlungen, die wortlos ausdrücken, was den Trauernden in seiner Gesamtheit bewegt, müssen ihren Platz bekommen. Die Symbolhandlungen sind auch als geleitete Meditation möglich So kann nun ...

Teelichter zum Sarg bringen

Selbst gemaltes Bild auf den Sarg legen

Blumen bringen

Duftschale

Meditativ: Hand reichen

Hand auf den Sarg legen

Besprengen mit Weihwasser

Kreuzzeichen schlagen

Duftschale

Besprengung mit Weihwasser: Diese christliche Zeichenhandlung erinnert an die Taufe. Es soll sagen: Schon in der Taufe bist du mit Christus vom Tod zum Leben hindurchgedrungen. Gott hat sich an deine Seite gestellt. Da ist er, mit ihm lebst du. Symbolhandlungen können in der Stille geschehen. Begleitende Worte können den Sinn verdeutlichen. Solche Deuteworte können diese Symbolhandlung begleiten:

Gott vollendet mit dir, was er in der Taufe begonnen hat. Einen Weg zu gehen, vom Tod zum Leben. Er hat versprochen, bei dir zu bleiben, nicht nur bis an das Ende des Lebens, sondern bis an das Ende aller Zeit, für ewig also. Gott hält seine Versprechen, so geh du nun in seinem Frieden.