> Zur Startseite

1 Fertige Gebete

2 Dank in Fürbitten

3 Für Verstorbene

4 Für Angehörige

5 Begleiter / Betreuer

6 Leidende / Kranke

Am Sterbebett

Traueranzeigen

Trauersprüche

Trauergespräch

Kinder dabei

Ablauf Trauerfeier

Feier mitgestalten

Musikalisches

Musik

Lieder / Gesang

Vorlesetexte zu Liedern

Texte / Gebete

Ich gehe für immer

Du gingst fort

Ich tröste dich

Gedichte

Geschichten

Engeltexte

Bibellesung

Psalmtexte modern

Gebete

Fürbitten 2

Wünsche / Segen

Texte anhören

Am Grab

Reden / Symbole

Trauerreden

Meditationen

Symbole / Zeichen

Nachher / Erinnerung

Danksagungen

Totengedenken

Trauerartikel

Das Abschiedsbuch

CD Texte / Musik

Geschenkbücher

Grafiksammlung

Engelkarten

Trauershop

Dank in den Trauerfürbitten und der Aufbau des Fürbittengebetes

Bei Gott und der verstorbenen Person bedanken

Diese Abschnitte gehören in ein Fürbittengebet

Die Fürbitten im Rahmen der Trauerfeier beginnen üblicherweise indem man sich direkt vor den Bitten zunächst bedankt. Stellen Sie aus den folgenden Sätzen Ihren Dank zusammen.

Diese Vorschläge für Ihre Bestattungsfürbitten sind für eine weibliche Verstorbene formuliert, ändern Sie dies ggf. in die männliche Form.

1. Bei Gott bedanken

Großer Gott, wir danken dir ...

  • für alle Liebe, mit der du sie durch das Leben begleitet hast
  • für alles Schöne und Traurige, das wir miteinander erleben durften

  • dass du ihr das Leben schenktest und sie auf dem Lebensweg begleitet hast

  • dass du sie einst in diese Welt schicktest

  • für das Leben, dass du ihr schenktest

  • für diesen Menschen, der uns so nahe und so kostbar war

  • dass du sie uns geschenkt hast

Allmächtiger, gütiger Gott, mitten in die Trauer hinein sagen wir dir Dank ...
  • für dieses kurze aber intensive Leben
  • dass du sie durch dieses lange Leben begleitet hast

  • dass du sie nach diesem erfüllten Lebensweg bei dir aufnimmst

  • für diesen Lebensweg mit allen Höhen und Tiefen

  • dass du sie nach so viel Leid und Schmerz in deine Arme schließt

  • dass sie nun bei dir eine ewige Heimat findet

  • dass sie erlöst ist von ihrem Schmerz

  • dass du ihr so viel Kraft und Geduld schenktest

2. Bei der verstorbenen Person bedanken

In deinem Angesicht, allmächtiger Gott, danken wir unserer lieben Verstorbenen / unserem lieben Verstorbenen ...

  • für alle Liebe, die von ihr ausging
  • für alle liebevollen Worte und guten Taten, die sie uns schenkte

  • für alle Sorge und Mühe, mit der sie bei uns war

  • für Alles, was sie uns schenkte

  • für Alles, was sie uns mit auf den Lebensweg gab

Weiter: Die einzelnen Teile des Fürbittgebetes

Anzeige

So ist ein Fürbittgebet aufgebaut

1. Teil der Fürbitten:
Anrede an Gott

Ein Gebet ist Begegnung mit Gott, also beginnen auch die Fürbitten mit einem Gruß. Es ist, wie wenn zwei Menschen sich begegnen; sie beginnen sie das Gespräch mit einem Gruß wie "Hallo", "Guten Tag" oder "Hi". Dieser Gebetsanfang kann z.B. sein: "Guter Gott", "Barmherziger Gott". Wählen Sie eine Anrede aus, die Ihren Vorstellungen von Gott entspricht:

Mögliche Anreden, mit denen die Fürbitten beginnen können

Allmächtiger Gott

Großer Gott

Ewiger Gott

Barmherziger Gott

Liebender Gott

Herr des Himmels und der Erde

Vater im Himmel

Allmächtiger Schöpfer

Sie können die Anrede ergänzen

... der du warst, bist und ewig sein wirst

... in dessen Hand die Welt liegt

... in dessen Hand unser Leben liegt

... der du Herr über Leben und Tod bist

... Herrscher über Zeit und Ewigkeit

... der du Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bist

... aus dessen Hand wir kommen und wieder zurückgehen

... der du die Menschen in die Welt schickst und zurückrufst

... der du ewige Liebe bist

... Hoffnung für Lebende und Verstorbene

... Gott der Lebenden und Verstorbenen

Neue Abschnitte des Fürbittgebets, können Sie mit neuen Anreden beginnen.

2. Teil der Fürbitten:

Gott und der verstorbenen Person Dank aussprechen!

Wenn man einen anderen Menschen um etwas bittet, bedankt man sich erst für das, was er einem schon Gutes getan hat. Ebenso ist es beim fürbittenden Gebet: Man bedankt sich zunächst bei Gott für alles, was er für die verstorbene Person getan hat.

Wenn man meint, wenig Grund zum Danken zu haben, weil die Person leiden musste, so erweitert man den Blick auf die Zeiten des Lebens, für die man gern dankbar sein kann.

Hier zu Beginn des Gebetes kann man sich auch bedanken für alles Gute, was man von der verstorbenen Person empfangen hat.

Weiter oben auf dieser Seite sind beispielhafte Formulierungen für den Dank.

3. Hauptteil der Fürbitten:

Bitten für die verstorbene Person!

Dies ist der Mittelpunkt der Fürbitten im Trauergottesdienst: Man bittet für den Verstorbenen. Beispieltexte für diese Bitten finden Sie auf der Seite 4.

4. Teil der Fürbitten:

Bitten und Dank für andere Menschen, wie Angehörige, Freunde, Leidende, Kranke, Verstorbene

Wenn man Gott schon mal so nahe ist, wie bei einer Trauerfeier / einem Trauergottesdienst, so bittet man auch für andere Menschen und auch für sich selbst.

Man selbst gerade Leid, Abschied und Trauer; man bittet, dass Gott in dieser Zeit nahe ist. Man bittet für andere Menschen, die ähnliches erleben.

Man vergisst in der eigenen Not nicht die Menschen, die leiden, trauern, krank sind und dem Tode nahe.

Beispiele für all diese einzelnen Fürbitten finden Sie auf den folgenden Seiten.

Das Abschiedsbuch

Eine große Sammlung von Fürbitten und noch Geschichten, Sprüche, Liedvorschläge u.v.m. zu Abschied, Trauer, Trost, finden Sie in meinem Buch:

Blick ins Buch

Anzeige


Meine Grafiksammlung Trauer, Abschied, Hoffnung

800 Motive

Verschönern Sie Ihre Trauerdrucksachen

Mehr Informationen zur Grafiksammlung

Anzeige

Seitenanfang

 

abschiedstrauer.de / Ein Angebot von Dipl.-Päd. Pfr. Frank Maibaum  © 2011 www.frank-maibaum.de  /  Stand: 21.09.2014   Impressum  /  Urheberrecht