abschiedstrauer.de

»Startseite  »MUSIK  »GEDICHTE  »Bibellesung  »Beileidsbekundung  »Trauerreden  »Grafiksammlung  »Danksagungen »Karten Seelenamt  Seelenamt II  »Gebete Totengedenken  »Totengedenktage  »DAS ABSCHIEDSBUCH

Einladungstexte zu Totengedächtnis bzw. Seelenamt

Texte als Einladung zur gemeinsamen Erinnerung an einen verstorbenen Menschen - zum Seelenamt und zum Totengedächtnis, am Ewigkeitssonntag (Totensonntag) bzw. zu Allerseelen.

Einladungen und Anzeigentexte zum Jahresselenamt & Totengedenken

• Vor einem Jahr bist du gegangen. Du weißt, dass wir hier dich nicht vergessen haben, so wie wir wissen, dass du dort stets an uns denkst. Diese Gewissheit soll ganz deutlich werden, beim 1. Jahresseelenamt am 12. November um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef

• Seit einem Jahr gehen wir unsere Wege ohne dich. Doch du bist uns stets nah. Manchmal halten wir inne, damit wir dir in Gedanken die Hand reichen können und du uns. Zu diesem Händereichen wollen wir uns besonders Zeit nehmen, beim 1. Jahresseelenamt ...

Offene Bibel mit Lilien

Die Grafiken auf dieser Seite dürfen Sie gern nutzen zur Gestaltung der Trauerpost nutzen - Wenn Sie das Bild anklicken, landen Sie im Kapitel mit mehr ähnlichen Bildmotiven

• Es sind viele Menschen, die dich sehr vermissen. Es ist tröstend, das zu wissen. Besonders gut tut es unserer traurigen Seele, wenn wir zusammenkommen und gemeinsam an dich denken. Daher laden wir ein zum ersten Jahresseelenamt ...

• Wir träumen, und der geliebte Mensch ist uns nahe, / wir erwachen und sind alleine. / Leerer wurde unsere Welt, / aber die Liebe und Wärme vergangener Tage wehen zu uns herüber, / fast wie ein Trost. / Unter diesem Trost feiern wir das Jahresseelenamt ...

An welcher Stelle diese Texte auf der Einladungskarte bzw. in der Zeitungsanzeige stehen, sehen Sie im vorherigen Kapitel: Karten zum Totengedenken / Seelenamt.

 

Karten zum Totengedenken selbst basteln!

selbst gebastelte Karte zum Seelenamt

Im Kapitel "Beileidsbekundung / Kondolenzkarte basteln", finden Sie Vorlagen, Beispiele und genaue Anleitungen zum selber Gestalten von Trauerkarten - mit diesen Bastelanleitungen können Sie auch die Karten zum Seelenamt leicht selbst erstellen.

Selbst gestaltete Karte zum Totengedenken

 

Mehr Texte zur Bekanntgabe des Totengedenken

• Wir würden dich nie vergessen, selbst, wenn wir uns nicht treffen würden, zum gemeinsamen Gedenken an dich. Doch es tut so gut, zusammen zu sein im Kreise derer, die dich so sehr vermissen. Daher laden wir ein, dir gemeinsam nahe zu sein am Ewigkeitssonntag (Ort, Datum, Uhrzeit)

• Die Wege, die wir gemeinsam gingen, gehen wir (seit einem Jahr) ohne dich. Doch du bist stets da; und manchmal bleiben wir stehen, um deine Nähe besonders zu spüren. Wir werden innehalten und dir gemeinsam nahe sein, beim Jahresseelenamt ...

Seelenämter, Exequien (von lateinisch exsequi = geleiten), sind in erster Linie in der katholischen Kirche üblich. Doch auch in der evangelischen Kirche erinnert man sich gottesdienstlich an die Verstorbenen: Am Sonntag nach der Beisetzung, an Jahrestagen und insbesondere am Ewigkeitssonntag (Totensonntag). Passen Sie diese Textvorlagen ggf. diesen speziellen Gedenktagen an.

• Unsere Herzen sagen "Danke"! Unsere Sinne rufen "Wir vermissen dich!" Damit du unsere Gefühle besonders stark spürst, kommen wir zusammen, um über alle Grenzen hinweg gemeinsam zu rufen und im Chor zu danken, zu Allerseelen, ...

Baum vor Berg

• Wenn Trauer unsere Herzen ergreift, fühlen sie sich kalt und leer an. Doch, wenn wir uns liebevoll an dich erinnern, füllen sie sich mit Trost und Wärme. Dies wollen wir gemeinsam tun und erleben, beim 1. Jahresseelenamt ...

• Gemeinsam gingen wir durch manches Jahr. Du gingst allein voraus. Wir blieben zurück. Doch unsere guten Gedanken und lieben Wünsche schicken wir dir immer wieder nach und unsere innigen Gebete zum Himmel. Mindestens einmal im Jahr tun wir das gemeinsam; jetzt wieder beim Jahresseelenamt ...

 

Gedenksprüche und Überschriften für Karten & Anzeigen zum Seelenamt

Texte, mit denen trauernde Hinterbliebene auf ein Jahr ohne den verstorbenen Menschen zurück blicken. Die folgenden Texte haben wir Anzeigen in Tageszeitungen entnommen, mit denen zu Seelenämtern eingeladen wird.

• Es war schwer, dich so plötzlich zu verlieren, aber noch schwerer ist es, ohne dich zu leben. Ein Jahr ohne dich sind viele Tage, aber keiner an dem wir nicht an dich dachten.

• Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird. (Immanuel Kant) Schwer war das erste Jahr ohne dich, doch nicht so schwer, wie dein Leiden an jenen Tagen. Wir vermissen dich!

• Der Schmerz vergeht, die Trauer schwindet, was bleibt, sind die Erinnerungen an die schönen Momente mit dir.

• Der Tod löscht das Licht des Lebens, aber nicht das Licht der Liebe.

• Die Zeit ist schnell vergangen, doch unsere Trauer nicht. Du bist von uns gegangen, aber aus unseren Herzen nicht.

Kreuz auf untergehender Sonne

• Ein Jahr bist du nun schon fort, an einem weit entfernten Ort. Viel ist geschehen in dieser Zeit, Glück und auch viel Leid. Das alles wirst du längst schon wissen, auch, dass wir dich so sehr vermissen.

• Ein Jahr ist es schon her, ein ganzes Jahr ist vergangen. Ein Jahr, in dem wir dich so sehr vermissten. Seit einem Jahr ist es aber auch so, dass du jeden Tag bei uns bist, in unseren Gedanken, in unseren Herzen.

• Ein Jahr ist vergangen, was bleibt ist nur Erinnerung. Nichts ist mehr so, wie es war, wir vermissen dich so sehr. Aber wenn ihr bei Nacht in den Himmel schaut, wird es sein, als leuchten alle Sterne, weil ich auf einem wohne, mit meinem Namen, und schau auf Euch herab.

 

Textvorlagen und Gedenksprüche für Seelenamt und Totengedanktage

In diesen Texten wird zumeist zum Jahresseelenamt eingeladen. Doch Sie können diese Textbeispiele ebenso nutzen für Einladungen und Anzeigen des Sechswochenseelenamts bzw. anderer Anlässe der Erinnerung an Verstorbene.

• Tag für Tag fragen wir Warum! Doch der Himmel schweigt und bleibt stumm. Viel zu früh musstest du gehen, wir können es noch immer nicht fassen, nicht verstehen. Im Haus ist es noch still und leer, so wie es war wird es nicht mehr. Dein Bild im Kopf wird bleiben, der Klang deiner Stimme lässt sich nicht vertreiben.

• Dein Lachen, deine Liebe, deine helfenden Hände und noch so viel mehr, wir vermissen es so sehr, auch noch nach diesem Jahr und sicherlich ein Leben lang.

• Leg deinen Kummer in ein Lächeln und all dein Sehnen in ein Lied, damit kein fremdes Menschenauge dein tiefes bitteres Herzweh sieht. Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden, wir haben die Zeit noch nicht gefunden.

• Vor einem Jahr bist du gegangen auf eine Reise ohne Wiederkehr. Ein tiefer Schmerz hält uns gefangen, wir vermissen dich so sehr. Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände, und die Sehnsucht Stufen wären, dann würden wir hinaufsteigen und dich zu uns zurückholen.

• Vor einem Jahr hörte dein Herz auf zu schlagen, doch es schlägt in unseren Herzen weiter an allen Tagen. Oft stehen wir still an deinem Grabe und denken an dich. An einen immer frohen Menschen bis zur letzten Stunde.

Kreuz mit Lilien

Die Grafiken auf dieser Seite dürfen Sie gern nutzen zur Gestaltung der Trauerpost nutzen - Wenn Sie das Bild anklicken, landen Sie im Kapitel mit mehr ähnlichen Bildmotiven

• Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände, und die Sehnsucht Stufen wären, dann würden wir hinaufsteigen und dich zu uns zurückholen.

• Wir haben nichts vergessen, Deine Liebe, dein Für-uns-da-sein. So vieles erinnert uns an Dich. Unsere Gedanken sind oft bei Dir.

• Zu begreifen, du kommst nicht mehr, fällt uns immer noch schwer. Du bist von uns gegangen. Aber nicht aus unseren Herzen. Die Erinnerung an dich, an dein Lachen, an deine Liebe bleibt immer bei uns und bei allen, die dich kannten, so wie du warst. Du fehlst uns sehr, aber du lebst in unseren Herzen weiter.

• Tränen der Liebe, Blumen der Liebe bringen wir dir ans Grab, weil man dir sonst nichts zu schenken vermag, stehen an dem Ort, an dem Du begraben bist, fühlen, wie schmerzlich unser herz dich vermisst. Zünden ein Licht der Liebe dir an, beten für dich und verabschieden uns dann. Noch ein kurzer Blick und wir müssen gehen, aber nicht ohne Hoffnung auf ein Wiedersehen.

• Vergangene Bilder ziehen immer noch in Gedanken vorbei, was uns bleibt sind Dankbarkeit und Erinnerung an eine schöne gemeinsame Zeit.

Hand zeigt runter

Mehr Texte, Gedenksprüche, Karten zum Gedenken an Verstorbene:

1 Karten z. Seelenamt

3 Totengedenktage