abschiedstrauer.de

Zur Startseite

Psalmmeditationen

1 Übersicht

2 Trost - Psalm 23

3 Klage - Psalm 25

4 Rückblick Ps. 73

Am Sterbebett

Traueranzeigen

Trauersprüche

Trauergespräch

Kinder dabei

Ablauf Trauerfeier

Feier mitgestalten

Musikalisches

Musik

Lieder / Gesang

Lesetexte zu Songs

Texte / Gebete

Ich gehe für immer

Du gingst fort

Ich tröste dich

Gedichte

Geschichten

Engeltexte

Bibellesung

Psalmtexte modern 4

Gebete

Fürbitten

Wünsche / Segen

LautsprecherTexte anhören

Am Grab

Reden / Symbole

Beileidsbekundung

Trauerreden

Symbole / Zeichen

Grafiksammlung

Engelkarten / Texte

Meditationen

Nachher / Erinnerung

Danksagungen

Totengedenken

Trauerartikel

Das Abschiedsbuch

Geschenkbücher

 

Ein Angebot von Dipl.-Päd. Pfr. Frank Maibaum  © 2010 www.frank-maibaum.de /    Impressum /  Urheberrecht

 

Psalm 73 in einer Formulierung für die Begräbnisfeier

Psalmgebet für den Trauergottesdienst, das Requiem oder als Lesung am Grab

Hoffnung auf eine bessere Welt im Jenseits

Inhalt dieses Lesungstextes: Im Angesicht des Todes blickt ein Mensch auf die Welt, durch die ihn sein Lebensweg führte. Er sieht Gier, Geiz, Neid und Hochmut, die diese Welt regieren. Er hofft auf eine Leben der Liebe im Jenseits. So geht er mit Wehmut, aber doch erwartungsvoll.

Das war mein Lebensweg.

Da ist das Ende schon.
Ihr fragt, was mich bewegt,
ob Angst, ob Sorge,
oder Traurigkeit mich plagt.

Ich schau zurück
und blicke in die Welt,
zu sehn, was ich verlier,
was ich gewinnen kann,
ob ich mich fürchten muss.

Ich sehe Gier,
die diese Welt regiert.

Ich sehe Menschen,
die im Reichtum fast versinken
und dennoch haben wollen,
die längst noch nicht
und nimmer mehr zufrieden sind.

Ich sehe Geiz,
der diese Welt beherrscht.

Ich muss sie gar nicht suchen,
sie sind überall,
ein jeder fast gehört dazu,
und ist gar stolz darauf,
zu fassen, zu halten,
nur nicht zu geben,
zu behalten, mehr als man brauchen kann.

Da ist der Hochmut,
der sich gern gesellt zu Gier und Geiz.
In ihm kommt man sehr schön sich vor,
und groß und mächtig noch dazu.

Man jubelt hoch und höher noch,
damit man fester stoßen kann.

Der tiefe Fall des Anderen
garniert mit Hohn und Spott
ist Sensation, von der man lebt.

Der Neid ergriff mich manches mal,
so stark zu sein, so reich und schön,
gar mehr zu haben als man braucht,
ich träumte wohl davon.

Doch als in Schmerz ich war,
in tiefster Not, zerrissen innerlich,
gabst du, mein Gott, mir deine Hand.
Ich danke dir dafür, weil ich erfahren hab,
dass gegen Oberflächlichkeit 
das Leben eine Tiefe hat,
und über dem Geschwätz 
steht jetzt dein Wort:
Ich halte dich.

Die Welt, auf die ich eifersüchtig sah,
brauch ich so nicht.

Ein neues Leben gabst du schon,
weil du an meiner Seite bist.

Wird Leib und Seele auch vergehen,
du bist doch da, du bleibst,
du gibt mir, was ich brauch
schon hier und da dann ebenso.

So ist’s wohl Wehmut,
doch nicht Angst und Schmerz,
was mich bewegt,
wenn ich die letzten Schritte geh.
(Adieu!)

• Text anhören - gelesen am Grab

 

© Texte auf abschiedstrauer.de dürfen für private Zwecke gern ungefragt genutzt werden - Die Übernahme der Texte auf andere Internetseiten bzw. in Printmedien bedarf der ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung und beinhaltet, dass die Quelle genannt und ein Link gesetzt wird.

 

 

Dieser Text im Beerdigungsablauf

Wird anlässlich der Beerdigung eine Andacht in der Kapelle oder Kirche gehalten, so kann sich dieser Text an die Ansprache anschließen. Ebenso passt dieser Text an den Schluss der Andacht, direkt bevor der Sarg bzw. die Urne zur letzten Ruhestätte geleitet wird. / Dieser Abschiedstext kann auch direkt an der Grabstelle gelesen werden, direkt bevor die Urne bzw. der Sarg in die Erde gelassen wird.

 

 

Weitere Meditationen zu Psalmen:

Hand zeigt runter

Psalm 23

Psalm 25

 

Zum Seitenanfang

Das Abschiedsbuch

In diesem Buch stehen die Psalmtexte und viele Gebete, passende Bibelstellen, Gedichte und Sprüche zu Tod, Trauer, Trost und Hoffnung.

Das Abschiedsbuch

Blick ins Abschiedsbuch

 

 

 

 

 

Lieder und Gebete für die Trauerfeier

Herausgegeben ist diese Sammlung von Trauerliedern und Trauergebeten und Abschiedstexten von der evangelischen Kirche in Bayern.

112 Seiten für 5,-- Euro bei amazon:

Meine Zeit in Gottes Hand: Lieder und Texte zur Bestattung