abschiedstrauer.de

»Startseite  »MUSIK  »GEDICHTE  »ENGELTEXTE  »Bibellesung  »ALLE PSALMEN  »ALLEGE BETE  »Persönliche Gebete  »Eingangsgebete  »Dankgebete Abschiedsgebete  »Alte Kirchengebete  »FÜRBITTEN

Gebete zum Schluss der Bestattung und am Grab

Am Schluss der Trauerzeremonie - in der Kirche, Trauerkapelle, der Trauerhalle oder am Grab - kann der Sarg bzw. die Urne mit einem Gebet verabschiedet werden. Hier sind fünf Gebete zur Verabschiedung des Sarges bzw. der Urne.

Gebete, mit denen man die Verstorbene Person verabschiedet

Abschlussgebet Nr. 1

Die Hoffnung bleibt

Allmächtiger Gott.
Du bist Vergangenheit,
Gegenwart und Zukunft.
In Deine Arme haben wir nun
"diesen Menschen" (Name einfügen) gelegt.
Wir können nichts mehr für ihn (sie) tun.
Uns bleibt nur die Hoffnung,
dass Du für ihn (sie) da bist,
dass Du deine Arme
weit öffnest und rufst:
Komm wieder Menschenkind. Amen.

Es ist nun mehrfach im Verlauf der Trauerfeier gebetet worden: Eingangsgebet (oder Eingangspsalm), Dankgebet und Fürbitten. Daher sollte das Schlussgebet ein kurzes, verabschiedendes Gebet sein. Die Gedanken, die schon in den vorausgegangenen Gebetstexten ausgesprochen wurden, sollten nicht noch einmal ausführlich wiederholt werden.

Abschiedsgebet Nr. 2

Die Liebe bleibt

Allmächtiger Gott,
der Du uns verbindest,
über die alle Grenzen hinweg
und durch die Zeit.
Wir wissen nicht,
was nach dem Leben kommt;
doch uns bleibt die Liebe,
die das Band nicht zerreißen lässt,
dass uns zusammenhält,
über Grenzen, durch die Zeit,
wo immer und wie immer
wir auch sind. (Amen)

Die Texte oben sind Gebete, die von Trauernden still für sich gesprochen werden können, wenn man zum Abschied an den Sarg tritt - oder beim Verlassen der Trauerkapelle. Die folgenden Texte (Gebete Nr. 3 und 4) können vom Leiter der Trauerfeier (Pfarrer / Pfarrerin / freier Redner / Bestatter) oder einem Angehörigen zum Abschluss laut gebetet werden.

 

Gebet zum Ende des Trauerfeier Nr. 3

Bitte um Segen - Segensgebet

Segne uns, allmächtiger Gott,
Schöpfer allen Seins.
Begleite mit Deinem Segen den Menschen,
der nun von uns geht.
Sei bei ihm im unbekannten Land.
Begleite mit Deinem Segen uns,
die wir zurück bleiben
Sei bei uns in unbekannter Zukunft.
Neue Wege liegen dort und hier.
Getrennt sind diese Wege
durch unüberwindliche Grenzen.
Doch Dein Segen leitet uns,
und so können wir die Wege gehen.
Scheinbar getrennt für immer,
sind diese Wege,
doch dein Segen verbindet,
und so werden wir uns nicht verlieren,
und die Wege werden wieder zusammenführen.
Wir werden uns treffen am selben Ziel.
Segne uns, Du allmächtige Kraft,
die größer ist als unser kleiner
menschlicher Verstand. (Amen)

 

Gebet vor dem Verlassen der Trauerhalle

Abschiedsgebet Nr. 4

Begleite unsere Wege

Allmächtiger Gott,
der Du Schöpferkraft bist,
wahrer Mensch und guter Geist,
wir gehen unseren Lebensweg weiter,
in eine Zukunft, die wir nicht kennen.
Uns bleibt die Hoffnung und Sehnsucht,
dass Du uns begleitest,
neue Wege zeigst,
uns anstößt, wenn wir müde werden,
doch auch trägst,
wenn wir nicht mehr können.
(Amen)

Die Seiten mit den Gebeten für Trauergottesdienst, Trauerfeier und Beerdigung:

2 Persönliche, stille Gebete

3 Eingangsgebete in Trauerhalle und Kirche

4 Dankgebete

5 Abschiedsgebete - auch am Grab

6 Alte Kirchengebete für Trauergottesdienste

Auf sechs weiteren Seitenfinden Sie:
Fürbitten für den Trauergottesdienst