abschiedstrauer.de

»Startseite  »MUSIK  »GEDICHTE  »ENGELTEXTE  »Bibellesung  »Gebete  »Abschiedssegen  »Sarggeleit / Urnenlgeleit  Sarggeleit gestalten  »Am Grab  »Erdwurf / Blütenblätter  »Beileidsbekundung  »Trauerreden  »DAS ABSCHIEDSBUCH

Den gemeinsamen Weg zum Grab gestalten

Lieder und Texte als Andacht zur Begleitung des Sarges bzw. der Urne auf dem Weg zur letzten Ruhestätte.

Texte für den Weg zum Grab

Lieder und Musik zum Sarggeleit

Das Sarggeleit als Andacht gestalten

Fand keine Trauerfeier statt oder konnte diese aufgrund der örtlichen Verhältnisse nur sehr kurz ausfallen, so kann das Geleit des Sarges / der Urne mit Liedern, Texten und symbolischen Handlungen gestaltet werden. Dazu werden auf dem Weg zum Grab "Stationen" eingelegt. An diesen Haltepunkten wird z.B. ein Lied gesungen, ein Gebet oder Meditationstext gesprochen, eine zur Trauer passende Geschichte gelesen, ein Nachruf vorgetragen oder eine symbolische Handlung (z.B. ein Licht entzünden) vollzogen.

 

Texte für den Weg zum Grab

Du gehst den Weg nicht ganz allein

So geh nun deinen Weg. / Du gehst ihn scheinbar ganz allein. / Doch wirst du unsere Liebe spüren, die bei dir ist, wohin dein Weg auch führt. / Auch Gottes Engel werden werden dich begleiten. / So geh nun deinen Weg. / Du gehst ihn doch nicht ganz allein. / So wie wir nun mit dir gehen, werden auch Gottes Engel bei dir sein!

Wir werden uns wiedersehen

Irgendwann werden wir uns wiedersehen, / dann wirst auch du dort erwachen, / über den Dächern, / über den Wolken, / über dem Regenbogen, / weit, weit, hoch oben.

Dann werden wir uns die Hände reichen, / unser Lachen wird erklingen,  / Frieden wird herrschen, / die Tränen werden versiegen / hoch über dem Regenbogen, / somewhere over the rainbow.

Mehr Texte wie den vorhergehenden finden Sie im Kapitel Lesetexte zu Songs. Texte, die Sie in den verschiedenen Kapiteln auf abschiedstrauer.de finden, können auf mehrere Stationen des Weges zum Grab verteilt werden, wie das folgende Beispiel zeigt. Es ist ein Text aus dem Kapitel "Du gingst fort" steht.

 

Das Buch zu abschiedstrauer.de

Unsere Beispiele stammen aus "Das Abschiedsbuch" - mit Textvorlagen, Bibeltexten, Sprüchen, Trauergedichten und Hoffnungsgeschichten. Da bei Amazon:

Blick ins Buch

 

Ich blicke zurück

Ich blicke zurück / auf das Leben mit dir. / Noch sehe ich Leid; / da ist noch Schmerz, / und Tränen wollen noch das Auge trüben. / Doch ich sehe dich im Licht / und alles Dunkle versinkt / langsam hinter dir;  / ich danke dafür.

Man geht wieder einen Abschnitt und hört:

Ich blicke zurück / auf das Leben mit dir. / Noch will Ungelöstes mich erdrücken; / Fragen wiederholen sich in mir; / und wiederholen sich in mir, / weil es keine Antwort gibt. / Doch ich sehe, / wie du loslässt / und alles Bedrückende / seine Wichtigkeit verliert; / ich danke dafür.

Gut, wenn die einzelnen Textabschnitte von verschiedene Personen gelesen werden.

Ich blicke zurück / auf das Leben mit dir. / Ein leises "verzeih mir" / dringt über die Grenzen / von mir zu dir / und von dir zu mir. / Es verbindet uns mehr denn je. / Alles Trennende / hat an Bedeutung verloren. / Ich danke dafür.

Den Weg zur Grabstelle mit solchen Texten auszugestalten empfiehlt sich insbesondere, wenn keine (oder nur eine kurze) Andacht in der Friedhofskapelle stattfinden konnte. Auch für Beisetzungen und Abschiedsfeiern, die ausschließlich im Freien stattfinden, wie in Friedwäldern, ist ein meditatives gemeinsames Gehen mit Texten sinnvoll. Ist die Strecke zum Grab nur kurz, so sollte man sie verlängern, also einen "Umweg" machen. So entstehen Stationen (Haltepunkte), die man gestalten kann, es können also Texte, Liedverse, Gebete eingebaut werden.

 

Das Sarggeleit abschließen

Ein solcher Text kann gelesen werden, sobald der Trauerzug das Grab erreicht hat.

Ich blicke zurück / auf das Leben mit dir. / In den Mittelpunkt / treten die schönen Erinnerungen, / welch ein Glanz; / und ein "Danke", / ein unüberhörbares "Ich danke dir" / schallt durch Raum und Zeit. / Ich danke für das Leben mit dir. / Ich danke dafür.

© Alle Texte auf abschiedstrauer.de sind eigens für " Das Abschiedsbuch" geschrieben und für private Zwecke uneingeschränkt nutzbar. Veröffentlichung in Printmedien und im Internet nur mit unserer Genehmigung!

 

Ein Lied oder Musik auf dem Weg zum Grab

Ein Weg auf dem Friedhof

Wenn Sie mögen, dass beim letzten Geleit gemeinsam ein Liedvers gesungen wird, so ist dies ein ansprechendes, tröstendes Element. Hier sind Liedvorschläge:

"Kyrie eleison" / "Herr, erbarme dich"

Hören Sie hier ein bekanntes "Herr erbarme dich" von einem Jugendchor gesungen:

• Herr erbarme dich

Bei kirchlichen Trauerfeiern sollte es ein Lied sein, das bei evangelischen sowie katholischen Christen bekannt ist. Ich empfehle als Lied auf dem Weg zum Grab z.B. einen Gebetsruf zu singen oder einen Kanon.

Ein Herr-erbarme-dich-Vers ist einfach merken und leicht zu singen:

"Herr erbarme dich, lass mich nicht allein. Herr umarme mich, bis die Sonne wieder scheint."

• "Herr erbarme dich" anhören

Das Lied kann während des gemeinsamen Gehens gesungen werden oder man hält dazu inne.

Weiter: Einen einfachen Kanon singen

 

Einen Kanon singen

Ebenso eignet sich als Liedvers auf dem Weg zum Grab ein Kanon, dessen Vers man statt mehrstimmig zu singen, mehrfach wiederholt:

"Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht“ (Ev. Gesangbuch in landeskirchlichen Anhängen / Gotteslob in den Eigenteilen der Bistümer)

• "Gottes Wort ..." reinhören.

"Mache dich auf und werde licht" (Evangelisches Gesangbuch 537)

• "Mache dich auf..." anhören

Die Melodie muss bekannt oder einfach sein und der Text ein kurzer Vers, da man ohne instrumentale Begleitung singt und kein Liedblatt bei sich trägt. Der Rhythmus muss ggf. zur "Trauerprozession" passen.

"Der Himmel geht über allen auf" (Ev. Gesangbuch in landeskirchlichen Anhängen / Gotteslob in den Eigenteilen der Bistümer)

• "Der Himmel ..." anhören

"Herr, gib uns deinen Frieden!" (Ev. Gesangbuch 436 / Gotteslob in den Eigenteilen der Bistümer)

• "Herr gib uns deinen Frieden" anhören

 

Instrumentalmusik auf dem Weg

Der Trauerzug kann an einer Station anhalten, um ein Musikstück anzuhören!

An einer Station kann man z.B. ein Kyrie anhören.

• Kyrie instrumental

 

Möchten Sie den Weg zum Grab als Andacht gestalten, so eignen sich als Lesung ein Großteil der Texte, die Sie in den verschiedenen Kapiteln finden. Schauen Sie insbesondere unter TEXTE / GEBETE in die Kapitel "Du gingst fort" / "Gedichte" / "Bibellesungen" / Psalmtexte modern" und "Wünsche / Segen".

Gebete, die sich für den letzten Weg und am Grab eignen, stehen insbesondere unter "Gebete Seite 5 / Schlussgebete / Abschiedsgebete"

 

© Alle Texte auf abschiedstrauer.de sind eigens für "Das Abschiedsbuch" geschrieben und für private Zwecke uneingeschränkt nutzbar. Veröffentlichung in Printmedien und im Internet nur mit unserer Genehmigung!

Bildnachweis: Pixabay / Gerd Altmann

Mehr Kapitel mit Texten zum Abschiednehmen am Grab:

1 Trauerzug zum Grab

3 Ablauf am Grab

4 Erdwurf / Blumen