abschiedstrauer.de

Unsere Empfehlung:
"Ich ruf dir meine Liebe zu, ein Dankeschön und ein Verzeih!"
Blick ins Trost-Trauerbuch

»Startseite  »Übersicht Geschichten  »Geschichten KLEINER PRINZ  »Geschichten WEISE FRAU  Wer ist die alte weise Frau?  »Mehr Geschichten  »DAS ABSCHIEDSBUCH

Die Frau, die die uralten Bücher kennt

Zu den Themen Sterben, Abschied, Tod, Trauer, ewiges Leben und "Was wird sein, wenn wir nicht mehr sind?", finden Sie hier auf abschiedstrauer.de einige "Geschichten mit der weisen, alten Frau". Es sind die Parabeln "Ewigen Leben" / "Angst vor dem Tod" / "Welcher Sinn bleibt?"

Wer ist die weise, alte Frau aus den Weisheitserzählungen und Trostgeschichten?

Hier erfahren Sie, wer diese Frau ist, die in unseren Trostgeschichten, Trauergeschichten und Hoffnungsgeschichten die Antworten gibt:

Mitten im geschäftigen Trubel der großen Stadt findet man noch das kleine Haus. Hier stand es schon immer, jedenfalls schon, als die ältesten Bewohner noch Kinder waren - bevor die Banken, die Versicherungen und Weltkonzerne ringsherum ihre mächtigen Gebäude errichteten.

Als die Stadt noch ein Dorf war, so wissen die ganz Alten zu berichten, stand dieses Haus im Mittelpunkt. Jetzt wirkt das kleine Haus wie eingezwängt zwischen hohen prächtigen, gläsernen Fassaden. Es passt nicht mehr an diesen Ort und nicht in diese Zeit.

Die Bewohner der Stadt haben sich an den Anblick längst gewöhnt, sie gehen achtlos am Haus vorüber. Fremde bleiben kurz stehen, betrachteten es lächelnd, bevor sie ihren Weg schnell fortsetzen. Nicht wenige schütteln verständnislos den Kopf, als wollen sie sagen: "Was soll denn dieses alte Haus in der neuen, modernen Stadt?"

Kinder sind es, die freudig erstaunt rufen: "Schaumal das Haus!" Sie verweilen davor und stellen Fragen wie "Warum steht denn das Haus da?" oder "Wohnt da noch jemand?"

"Man hat wohl vergessen es abzureißen!" oder "Da wohnt die alte, komische Frau mit den uralten Büchern!", bekommen sie zur Antwort. Ja, die Menschen wissen sehr wohl, wer in diesem Haus wohnt.

Früher, es sind seither viele Jahre vergangen, konnte man die Frau manchmal auf der Straße treffen. Die Menschen unterhielten sich gern mit ihr. Sie galt als weise. Sie konnte Antworten geben auf die bewegenden Fragen des Lebens, denn sie besaß alte Bücher voller Weisheiten, die die Menschen vergessen hatten.

Insbesondere hoffnungslose, zweifelnde, einsame, trauernde, verängstigte, unentschlossene, kranke Menschen wandten sich an sie. Sie erhielten Antworten, die ihnen gut taten. Doch auch liebende, glückliche, hoffnungsvolle, starke, gesunde Menschen fühlten sich wohl, nachdem sie mit der Frau gesprochen hatten.

Das ist lange her.

Doch neuerdings erzählt man sich, dass das Leben der weisen Frau dem Ende zugeht. Daher kommen wieder Menschen von nah und fern zu diesem Haus, um ihr, die doch alle alten Bücher kennt, schnell noch eine Frage zu stellen. Vorsichtig drücken sie die Klinke der Tür, die viel zu groß scheint für das kleine Haus. Erwartungsvoll treten sie ein und finden sich zwischen mehr fragenden Menschen wieder, als sie vermutet hatten.

Da sitzt die Frau im Sessel inmitten ihrer alten Bücher. Man sieht Bücher mit Sprichwörtern und Reden, Geschichtsbücher und Geschichtenbücher, Gedichtbände und Bücher mit Gebeten - Bücher, gesammelt seit Jahrtausenden. Gespannt auf die Antwort, stellen die Menschen die Fragen, die ihr Herz bewegen.

Heute sind es Fragen zu Tod, Trauer, Sterben und ewigem Leben.

Text: Frank Maibaum / Aus seinem Buch:

Liebe wird sein, Liebe, was sonst!

 

Mehr Begegnungen mit der alten weisen Frau:

Unendliche Liebe wird sein

Heimat wird sein

Ein DANKE durch Raum und Zeit

Liebe trägt über brausende Wogen

Geschenkte Zeit

Das ist die weise alte Frau

Noch mehr Weisheitsgeschichten und Trostgeschichten:

Übersicht: Alle Trostgeschichten

Die alte, weise Frau erzählt

Andere Geschichten zu Trost und Trauer

Alle Themen / Sitemap
Teaser zur Themenübersicht von abschiedstrauer.de